Beitragsseiten

 


 

Grand Prix 4

Der zweite Top-Titel im Jahr 2002 war Grand Prix 4 von Microprose. Neben F1 2002 die Referenz der Formel 1 Simulationen bis dahin. Die gewohnt spannenden Rennsituationen, die akkurate Fahrphysik, die vielen Setup-Einstellungen, die verbesserte Grafik und Sounds und nicht zuletzt die umfangreichen Modding-Möglichkeiten rund um das Spiel sorgten dafür, dass sich um Grand Prix 4 eine große Fangemeinde bildete.

 

 


 

F1 Challenge 99-02

Mit F1 Challenge 99-02 setzte Electronic Arts nochmal ein (letztes) Highlight. Der Entwickler Image Space integrierte in das Spiel vier komplette Meisterschaften von 1999 bis 2002. Inklusiv aller Fahrer, Teams und Strecken. Für lange Zeit sollte F1 Challenge, neben GP4, die Referenz im Bereich der Formel 1 Simulation bleiben. Denn leider verlor EA und der Entwickler Image Space nach diesem Titel die offizielle Lizenz an Sony, welche erwartungsgemäß nur Playstation exklusive Titel veröffentlichten.

 


 

F1 2010, F1 2011, F1 2012 & F1 2013

Im Jahr 2010 war es endlich soweit. Codemasters sicherte sich die begehrte Formel 1 Lizenz und entwickelte auch wieder für den PC eine Formel 1 Simulation. Auch wenn das Spiel teilweise Kritik für die Fahrphysik (programmierte Dreher), den Realismus (Gegnerzeiten werden berechnet und nicht "gefahren") so überwogen doch die positiven Aspekte. Neben einer im Vergleich zu F1 Challenge wesentlich besseren Grafik stimmte auch das "Drumherum". Das Formel 1 Feeling wurde gut eingefangen (Interviews nach dem Rennen, Team-Truck und ähnliches).

 

Demnächst wird die jüngste Version der F1-Serie erwartet, F1 2013. Wir sind gespannt, wie sich F1 2013 in die Historie der Rennspiele einsortieren wird. Demnächst mehr...

 

 

Google Translate

deenfritptrues

Social Network